bio-logo-2bio-logo-1

NATURKOST für Genießer
feine Biokost aus dem Naturgarten

Drei-Spatzen Gedichte

gedichte spatz
  • Drei Spatzen in Österreich

    Man kennt ihn wenn er auftaucht gleich,
    Emil ist der runde Spatz
    Heut zu Besuch in Österreich
    Erfolgreich war´s, mit einem Satz.

    Er ist gesehen worden dort
    Er hüpfte fröhlich durch die Gassen
    Verschwand in einem Haus vor Ort,
    wer hat den Spatz verschwinden lassen?

    Ein Strassenmusikant der spielte
    Am Bordstein machte der Musik,
    Ich weiß, was unser Emil fühlte,
    hört zu und will nicht mehr zurück.

    Doch wie wir sofort erfahren müssen
    ging der Vogel weiter ungeniert,
    mit Musik im Blut, das muss man wissen,
    hüpft um die Ecke, nichts passiert.

    Ein Köfferchen wird spät entdeckt,
    leer ist es, was war denn da drinn?
    3 Mustergläschen ausgeschleckt,
    was war hier los, wo ist der Sinn?

    Der Polizist Herr Kater Karl,
    löst ganz galant und schnell den Fall.
    Der Emil hat sich nicht verlaufen,
    er ging „Drei Spatzen“ nur verkaufen.
    In dem großen Haus aus Glas,
    der Emil nicht alleine saß.
    Von der ries´gen großen Kette,
    vom Einkauf eine b´sonders nette
    Dame hat den Spatz empfangen.
    Er konnte bei dem G´spräch erlangen,
    dass im ganzen Österreich,
    für alle, ob arm oder reich,
    Drei Spatzen stehn nun im Regal.
    Ja die drei, sind erste Wahl!

    Jetzt ist der Spatz wieder im Haus,
    ruht sich von seiner Reise aus.
    Und morgen fliegt er wieder weit
    Geniesst 7 Tage freie Zeit.

    Hans-Peter Hörrlein, 01.09.2015 ...
  • Kreta

    Kreta liegt im Mittelmeer,
    und dort gefällt es uns auch sehr.
    Olivenöl das wirklich schmeckt,
    „Drei Spatzen“ haben es entdeckt.
    Ganz lange haben wir gesucht,
    gepresstes Gold der Götterfrucht.
    Und wir behaupten unumwunden,
    wir haben es für Euch gefunden!

    Hans-Peter Hörrlein

  • Die Reise

    Drei Spatzen beginnen eine Reise,
    durch den Wald ganz still und leise.
    Lasst uns im Wald etwas entdecken,
    leckerein die uns gut schmecken.

    Der erste Spatz fand gleich was,
    Schaut schnell her, seht ihr das ?
    Er fand Steinpilze unter einen Baum,
    So lecker sind die,dass glaubt man kaum.

    Der zweite Spatz fand Champignions,
    Schaut die nehmen wir auch mit mit uns.
    Die kann man sicher sehr gut kochen,
    und bleiben im Glas frisch über Wochen.

    Seht her sagte der dritte Spatz,
    und wieder fand man einen Schatz.
    Lauter Kräuter wachsen hier,
    richtig viele, sogar mehr wie vier!

    Die Spatzen waren sehr zufrieden, 
    Wer könnte dies alles nicht lieben ? 
    Jetzt müssen wir alles nur noch verfeinern, und noch ein bisschen zerkleinern.

    Dann bereiten wir es nur lecker zu, 
    und schon fertig, wie im nuh.
    Schon müssen wirs nur mehr den Menschen geben, 
    sie werden genießen und davon Leben.

    Die Spatzen schrien wunderbar, 
    so toll die Reise auch diesmal war, 
    Jetzt müssen wir aber ruhn, 
    Denn es gibt noch viel zu tun.

    Sabina Bohrn, 27. Dezember 2015
  • Drei Spatzen

    Gar kalt war es im Januar
    Für unsre Spatzen Bande
    Die grauste sich weil´s frostig war
    Und dieses noch nicht kannte.
    So blieben alle drei in dieser kalten Zeit
    In ihrem warmen Nest zu Haus.
    Sie harrten mit Gemütlichkeit
    und viel Geduld den ganzen Winter aus.

    Die Tage werden immer länger,
    bunte Primeln überall,
    Emil betätigt sich als Sänger,
    erfreut die Welt mit seiner Stimme schönen Schall.
    Na ja, meint Hans dazu und Franz,
    Um den Gesang zu lieben,
    sollte Emil dieses Lied
    der Spatzen doch mehr üben!

    Gesagt, getan, den ganzen März
    Zog Emil sich zurück
    Er trällerte, er zwitscherte, übte mit ganzem Herz.
    Und jetzt vor Ostern voller Glück
    zeigt er uns das Gelernte:
    Nur gute Saat und ganz viel Fleiß,
    Singt er, damit´s ein jeder weiß,
    Das führt zur guten Ernte.

    Drei Spatzen heißt die neue Lust
    Die euch vertreibt des Winter´s Frust.
    Das Beste nur, für nicht viel Geld
    Aus Euerer Drei Spatzen Welt!

    Hans-Peter Hörrlein
  • zi-wit

    Drei Spatzen schauen sich spitzbübisch um,
    hüpfen in Chilimarinade herum,
    tauchen ganz tief ihre Schnäbel hinein
    und fangen den Knoblauch damit ein.

    Ein Stückchen weiter finden sie dann
    `nen Bauern, der Rapsöl machen kann.
    Frau Eierschwammerl genießt dies sehr,
    badet darin, wie drei Spatzen im Meer.

    Dort im Süden in der Provence
    bringt ein Leckerbissen in Trance.
    Bruchetta mit Kräutern ist dort der Hit!
    Da machen drei Spatzen schmatzend zi-wit.

    Nach dem Festschmaus steht der Heimflug an.
    Nun brauchen drei Spatzen ein Powermahl.
    Sie finden ein paar Knusper-Riegel!
    Die verleihen ihnen wirklich Flügel!

    Wieder zuhause angekommen,
    lassen drei Spatzen sich erst einmal sonnen
    und denken dabei ganz beglückt daran,
    welch tolle Schmankerln man zaubern kann.

    Daniela Wallner-Williams, Österreich 29.03.2016
  • Die Ölsucher-Spatzen

    Ein jeder will Gesundes speisen,
    das meiste findet man vor Ort,
    für manches muss man weiter reisen,
    denn manches findet man nur dort.

    Kreta liegt im Mittelmeer,
    aus der Geschichte wohl bekannt
    die drei freuen sich auch sehr,
    fliegen dort hin zum heißen Sand,.

    Zuerst erblicken sie den Strand
    Vom Meer umspült, sie sind gebannt.
    Südlich sie weiße Berge sehen,
    von denen laue Winde wehen.

    Dort fliegen flatternd sie dann hin,
    was sie jetzt sehen erstaunt sie sehr,
    zwick mich, ich glaub´s nicht wo wir sind,
    es ist kein Baum, ein Bäume-Meer!

    Die kleinen Früchte an Zweigen,
    grün, braun und schwarz, rund und oval,
    die müssen wir zu Hause zeigen,
    im Fass, im Glas, das ist egal.

    Da kommt dem Emil in den Sinn,
    er hat den alten Mann erblickt
    der zu einer Mühle ging,
    mit Früchten die er grad gepflückt.

    Da drinnen hinter einer Mauer,
    wird Öl gepresst aus dieser Frucht,
    geprüft ob bitter oder sauer,
    das Beste ist nur gut genug.

    Wie Honig fliesst das Insel-Gold,
    vom Mühlstein kalt gepresst,
    was den Salat veredeln sollt´,
    den ihr zu Hause esst.

    So haben unsere drei entdeckt,
    Olivenöl aus Griechenland,
    kalt gepresst in Flaschen g´steckt.
    von sehr erfahr´ner Müllerhand.
    So schmeckt es jeden, gross und klein
    Gesund und frei von Pestiziden,
    unsere Öle aus dem Süden,
    von den „drei Spatzen“ soll´n sie sein.

    Hans-Peter Hörrlein, November 2015
  • Drei Spatzen

    Sommer ist es, schwül und heiß
    Drei Freunde auf dem Feld
    Links reifes Korn und rechts wer weiß
    Nur Bestes, was den drein gefällt.

    Sie sehen reifes Obst an Bäumen,
    die süßen Früchtchen leuchten bunt.
    Von so´nem Leben kann man träumen
    Und unsere drei, tun es auch kund:

    Früchte vom Baum und aus der Erden
    ob´s Obst oder Gemüse ist
    dass nur Drei Spatzen daraus werden
    wir garantieren´s, dass Ihr´s wisst.

    In unserem Dorf im Frankenland
    Da wo wir drei auch wohnen
    wird Müh und Arbeit aufgewandt
    für Ziele die sich lohnen.

    Erst ist es Spitzenqualität
    Was andres kann´s nicht sein
    und alles was der Bauer sät
    das sammeln wir dann ein.

    Am Ende folgt wie´s nötig ist
    Das große Koch-Finale.
    Und hat es dann Geschmack und Biß
    Steh´n wir in deinem Fachgeschäft
    ganz oben im Regale.

    Hans-Peter Hörrlein, März 2014
  • Drei Spatzen im Sommer

    Draußen breiten sich zur Zeit
    Große Hitzewellen aus.
    Keine Menschen weit und breit
    Ein jeder bleibt ganz gern im Haus.

    Auch kurz mal raus ist nicht ganz leicht
    Stehen Schweißes Perlen auf der Stirn
    Zum nächsten Badeweiher schleicht
    Ein jeder Mensch mit etwas Hirn.

    Dort treffen wir wen wundert das,
    am Strand drei Spatzen sitzen.
    Sie trällern dies und zwitschern das,
    und fangen auch schon an zu schwitzen.

    Hey Emil, sag was raten wir
    Den Kleinen und den Großen?
    „Nicht in die pralle Sonn´sollt ihr
    Mit euren kurzen Hosen!“

    Beim Trinken macht´s wie wir drei Spatzen,
    nur tröpfchenweise, nicht zu frisch,
    beim Essen solltet ihr nicht schmatzen,
    Salat mit Dressing auf den Tisch!

    Wenn ihr daheim am Abend seid,
    schürt Papa wenn er will
    mit Eifer und Holzkohle an
    den neu gekauften Grill.

    Gemüse schmeckt vom heißen Feuer
    ganz wunderbar nach mehr,
    Drei Spatzen-Saucen sind nicht teuer
    gefallen auch den Kleinen sehr!

    So ist ein jeder Sommertag,
    ein drei Spatzen-Tag auch immer.
    und wer die Hitze gar nicht mag
    genießt uns dann im Zimmer.

    Hans-Peter Hörrlein
  • Drei Spatzen Kleine Löffel-Früchtle

    Jeder hat’s schon mal gedacht,
    dürfen große Menschen nur genießen?
    Wird denn für Kleine nichts gemacht?
    Die Drei Spatzen wollten’s wissen.

    So legten sie sich in die Spur
    Und suchten, dachten und probierten
    Was schmeckt denn kleinen Leuten nur?
    Sie stritten sich und diskutierten.

    Und nach über einem Jahr
    Voll mit Spaß, Fleiß und Versuchen
    Wird der Spatzen-Traum jetzt wahr,
    sie zeigen uns, nach was sie suchten.

    Fürchte sind es , die sie fanden,
    regional und saisonal
    Früchte sind Gesund –Garanten
    Besonders aus dem Kühlregal.

    Frisch nach der Ernte eingefangen
    Eingemacht ins kleine Glas
    Sofort gekühlt und so gelangen
    Sie zu dir, das ist doch was?

    Der Name auch ist genial,
    er sagt wie du sie lecker isst,
    Löffel-Früchtle erst einmal, gemacht für Dich, weil du es bist.

    Hans-Peter Hörrlein
  • Spargel-Gedicht

    Liebe Geniesser seid bereit,
    denn jetzt beginnt die Spargelzeit.
    Die Spatzen schon am Feldrand sitzen
    und warten auf die Spargelspitzen.
    Diese werden dann ganz frisch
    geerntet und dann auf `nem Tisch
    von fleiß´gen Händen sauber g´schält,
    von ander´n flinken abgezählt,
    in saubre Gläser eingemacht,
    und von Spezialisten überwacht
    zu etwas ganz Besondrem g´macht.
    So gibt es bald und nur aus Franken,
    Drei Spatzen Spargel aus dem Glas.
    Dafür wir den "Drei Spatzen" danken:
    Sapperlott, das ist mal was!

    Hans-Peter Hörrlein
  • Fasching Helau-Drei Spatzen da schau!

    Drei Spatzen lieben Faschingskrapfen
    hochdeutsch man die Berliner nennt.
    Die haben nichts zu tun mit Karpfen,
    wie man sie im Aischgrund kennt.

    Für die Krapfen führen wir
    Hiffenmark auch im programm,
    für Karpfen gibt's den Franken-Kren
    im Kühlschrank nicht nur dann und wann.

    Beides passt zur Narrenzeit,
    in der der Mensch sich ja verwöhnt.
    Mit Humsdada täträtä,
    weil man sich ja sonst nichts gönnt!

    Hans-Peter Hörrlein
  • Süße Früchtchen

    Ich sitze hier noch ungewaschen,
    grad aufgestanden, ungekämmt,
    einen Kaffee konnt ich grad erhaschen,
    weil andres scheint mir nicht gegönnt.

    Mein Hund hockt müde neben mir,
    er glotzt mich an mit doofem Blick,
    er will mich fragen: Wie geht’s denn Dir?
    Ich zieh in die Küche mich zurück.

    Mach mir ein Toast mit Butter drauf.
    Was fehlt mir ist Marmelade,
    Ja Marmelade gibt’s zu hauf
    Doch nicht „Drei Spatzen“-Schade.

    Müsst auch nicht Marmelade nennen
    Was Kinder mögen Tag für Tag,
    doch süße Früchtchen alle kennen,
    die sind’s was auch der Papa mag.

    Hans-Peter Hörrlein
  • Auf'm Baum

    Drei Spatzen sitzen auf einem Baum.
    Der Baum ist jung, er trägt sie kaum.
    Während die Vögel zwitschern und tirillieren,
    merken sie nicht, wie sie das Gleichgewicht verlieren.
     
    So geht´s auch den Drei Spatzen-Produkten:
    weil sie allen ach so gut gefallen,
    können sie sich nicht lange halten
    und werden gleichfalls Opfer von Naturgewalten!
     
    Prof. Hans-Peter Stenzl, Deutschland 13.05.2015
  • Drei Spatzen

    Drei Männer gingen einst spazieren
    und fingen an zu philosophieren.
    Der eine sprach: „Meine Frau die liebt mich nicht,
    sie meint ich wär’ ein blöder Wicht!“
    Der zweite sprach: „Du hast leicht reden,
    meine will mir den Mund zukleben!“

    Der dritte schwieg und starrte auf eine Bank,
    als er langsam auf seine Knie niedersank.
    Drei Spatzen saßen am Boden der Bank aufgereiht,
    sie pickten ihre Körner und sangen voller Heiterkeit.
    Der dritte sprach: „Was gäb’ ich drum wär’ ich nur ein Spatz!“
    Das hörte eine Hexe, sie zückte ihren Zauberstab ratzfatz.

    Die Männer zogen olle Fratzen,
    plötzlich waren sie drei Spatzen!
    Lachend kam die Hexe aus dem Gebüsch gesprungen:
    „Was für ein Spaß, der ist mir wirklich gelungen!
    Geht nur nach Hause und macht euch bereit,
    als drei Spatzen ihr nun endlich schmackhaft seid.

    Julia Kunerth
  • Naturkost

    Drei Spatzen können sich nicht irren,
    sie lassen sich auch nicht verwirren
    von Geschmacksverstärker und Co
    sie sind nur mit Naturkost froh!
    Und das in Bioqualität
    weil es auch ohne Chemie geht!!

    Jutta Lache, Deutschland 9. November 2014
  • Feinschmecker

    Drei Spatzen, die sind nicht zum Fressen,
    sind keine Sachsen, keine Hessen!
    Drei Spatzen wollen Freude bringen
    mit Öko, Bio, guten Dingen.
    Sie flattern durch das ganze Land,
    sind uns als Feinschmecker bekannt.
    Deshalb vertraut den lieben Spatzen
    und reicht den Vögeln eure Tatzen.

    Peer Witte, Ruhrgebiet 20.09.2015
  • Drei Spatzen Feinkostsaucen

    Uns dreien ist sehr wohl bewusst,
    sobald sich die N.atur erwärmt,
    erwacht im Menschen neue Lust,
    er sofort dann vom Grillen schwärmt.

    Von Alters her war' s so gewesen,
    in dieser Zeit der Fleischkonsum
    stieg höllisch an, man hat' s gelesen,
    wir ändern das, ich sag's warum.

    Jedes Jahr stieg unaufhörlich
    die Zahl der Tierchen, die ihr Leben
    welches ohnehin beschwerlich,
    für den „Genuss" hab'n hingegeben.

    Es wurde jedoch festgestellt
    von beruf'nen 'Leuten, die vom Fache
    dass die Ernährung umgestellt
    auf vegetarisch Sinn auch mache.

    Es ist wirklich sehr gesund,
    Obst und Gemüse uns sehr nützen
    und gegrillt schmeckt dies sehr rund,
    auch wollt ihr doch die Tiere schützen.

    Die Spatzen bieten euch heut an:
    Probiert mal unsere Saucen aus.
    Die schmecken wunderbar auch dann
    Am Grill, am Herd bei Euch zu Haus.

    Rezepte gibt's grad überall
    In jeder Form rund um die Welt,
    So bratet, grillt auf jeden Fall,
    mit den Drei Spatzen, wie 's gefällt.

    Hans-Peter Hörrlein

  • Emil der Spatz

    Ich bin es, Emil euer Spatz
    Ich komm geflogen heute
    Ich pfeif es euch in einem Satz:
    Hört zu Ihr lieben Leute!

    Drei Spatzen sind wir im Prinzip,
    der Hans und Franz ist auch dabei
    wir geben Euch den heißen Tip
    Esst Feines und kein Einerlei.

    Wir haben uns zusammen g'funden
    Um Bestes Euch nur anzubieten
    Und ich behaupte unumwunden:
    Ihr habt richtig Euch entschieden.

    Genüsslich speisen und auch naschen
    Genießen ohne Reuen
    Packt Drei Spatzen in die Taschen,
    das heißt sich nur noch freuen.

    Denn Vegetarisch schließt nicht aus
    Dass Essen schmecken soll.
    Drei Spatzen sind ein Gaumenschmaus,
    probiert's mal aus, es schmeckt ganz toll!

    Hans-Peter Hörrlein
  • Spargel – ein Geschenk des Himmels

    Nach langem Warten kommt das Schwitzen,
    ab Montag ist es Schluss mit Sitzen,
    den überall im Lande spitzen
    auf den Feldern Spargelspitzen.

    Jahre sind vorbeigegangen,
    seit dem sind wir von der Idee gefangen,
    in Franken das auch einzumachen,
    was es gibt an tollen Sachen.

    Unser „Laden“ klein und fein
    Macht mit besond´rer Sorgfalt ein,
    was Frankenerde uns so schenkt
    was man nicht weiß, nicht drüber denkt.

    Einst haben wir den Kren entdeckt,
    der heute ja so vielen schmeckt.
    Dann kam der Senft und allerlei,
    nur Spargel war noch nicht dabei.

    Ein Sprichwort war es, das uns sagte:
    der nicht gewinnt, der niemals wagte.
    So fanden wir im Knoblauchsland,
    die Erde mit dem richtigen Sand.

    Denn sand´ge Böden braucht es richtig,
    und Wärme ist für Spargel wichtig.
    Und dazu viele fleiß´ge Hände,
    dann gibt es Spargel ohne Ende.

    Bei uns wird dann mit Sachverstand, 
    das wofür das Frankenland, 
    überall geschätzt bei Kennern, 
    und bei Gourmets wird nun zu „Rennern“. 

    Spargelspitzen große, kleine, 
    und auch Stückcken, das sind feine 
    Enden des könglichen G´müse, 
    lieblich sauer, feine Süsse. 

    Und jetzt genießt mit viel Genuß, 
    was jeder nun probieren muss. 
    Wir bleiben hoffentlich nicht sitzen, 
    auf uns´ren Franken Spargel-Spitzen.

    Hans-Peter Hörrlein
  • Feine Biokost für drei kleine Spatzen

    Beobachtung dreier Spätzelein
    Der Natur und anderer Tiere obendrein,
    aus einem Krankenzimmer ,
    so sollte es wohl sein.

    Ihr lieben, kleinen Spätzelein, ich weiß,
    Ihr mögt recht hungrig sein,

    Es dämmert schon der neue Tag,
    das Licht vertreibt die Nacht,
    so um den vierten Glockenschlag,
    die Natur schon hell erwacht.

    Ein kleiner Vogel singt sich ein,
    er wagt sich kess hervor,
    die süßen kleinen Spätzelein
    lauschen dem gemischten Chor.

    Doch schon am Morgen ein leerer Magen,
    ist wohl kaum zu ertragen.
    Heut früh wollt ich’s schon mal versuchen,
    doch werden Spatzen krank
    von süßem Kuchen.

    Naturprodukte muss man suchen,
    aus dem Naturgarten kann man sie buchen.

    Heut beim Mittagessen, werde ich euch
    Drei kleine Spatzen nicht vergessen.
    Feine Biokost werde ich Euch bieten
    Und was ich verspreche, ist nicht übertrieben
    Denn ich bin Patient im Zimmer Nr. 7

    Ich kann wie schon beschrieben,
    Bio-Produkte aus Franken
    Ob erhitzt, gegart oder nach Belieben,
    als Feinschmecker allen anbieten.

    Große Auswahl der Drei Spatzen Kost,
    erhältlich sogar im DM-Markt neben der Post.

    Man kann’s kaum erwarten, 
    die Feine Biokost kommt aus dem Adelsdorfer Naturgarten.

    Kurt Lehmann, Dachwig/bei Erfurt 29.03.2016
  • Gedicht 14

    Mit den drei Spatzen durch das Jahr

    Ob im Regen oder Schnee und auch im Sonnenschein
    unsere drei Spatzen
    sind tagaus, tagein voll Lebenskraft
    sie fürchten Wind und Wetter nicht
    (und auch nicht flinke Katzen!)
    wer erfahren will, wie man das schafft
    liest alles hier in dem Gedicht.

    Drei Spatzen kochen und essen für ihr Leben gern
    und laden oft sich Gäste ein
    die kommen gleich von nah und fern
    denn sie wissen
    diese Kost ist wirklich fein.

    Doch auch ihr Alltag ist nicht grau
    von Langeweile keine Spur
    sie genießen stets bewußt
    die vielen Schätze der Natur
    an leckeren Ideen fehlt es ihnen nie
    darum mein Rat: mach es wie sie!

    Du fragst: muss ich dafür in viele Läden laufen
    und eine Menge Sachen kaufen
    diese dann nach Hause bringen
    Rezepte suchen
    und hoffen, dass sie mir gelingen?

    Nein! Die drei Spatzen haben das bedacht
    und viel für uns zurechtgemacht
    edel, frisch und fruchtig-würzig abgeschmeckt
    Habt ihr diese Vielfalt schon entdeckt?

    Drum schau beim Einkauf gut auf's Päckchen und auf's Glas
    sind drei Spatzen drauf, dann nimm dir das
    denn da weißt du, was du hast,
    dass Qualität und Frische passt!

    Wer's probiert, der bleibt dabei!
    Darin ist keine Zauberei
    sondern Liebe, Erfahrung und Wissen
    Drei-Spatzen-Feinkost wollen wir nicht mehr missen!

    Elisabeth Greifeneder, 04.September 2016 aus Österreich
  • Gedicht 15

    Drei Spatzen sind ratlos immer mehr;
    sie denken hin, sie denken her:
    warum wird BIO oder NATUR die ganz normale Nahrung genannt,
    das giftig Gespritzte, Ungesunde extra zu benennen, läge doch auf der Hand!

    Die Welt um die drei Spatzen rundum
    wird die womöglich noch ganz dumm?
    Sie sollten vielleicht zu den Menschen fliegen schnell
    und ihnen erzählen vom besseren Modell!

    Das, was gut ist, so wie im Naturgarten der drei Spatzen eben;
    Was den Menschen schenkt ein langes und gesundes Leben,
    das sollte zum Verkauf das normale Essen in den Geschäften sein
    und das andere, mit Gift bearbeitete, müsste man beschildern fein!

    So sind sie wieder ganz zufrieden die drei Spatzen,
    singen Lieder, können wieder lustig schwatzen.
    Sie wollen den klugen Genießern Freude machen
    und jubilieren wenn diese beim Essen fröhlich lachen!

    Katharina Achammer, Salzburg

drei Spatzen®

spatz1
spatz3
spatz2
Drei Spatzen sitzen auf nem Baum,
da schau hin, man sieht sie kaum.
Sie flattern mit den kleinen Flügeln,
ihr Übermut ist schwer zu zügeln.
Der eine zwitschert in die Luft,
ist ganz betört vom Frühlingsduft,
den man jetzt spürt im Sonnenstrahl.
Ja, Frühling ist‘s jetzt überall.
Der kleine, der rechts außen sitzt
Und ganz frech den Schnabel spitzt,
der schaut sich an die schöne Welt,
hüpft auf und ab, wie‘s ihm gefällt.
In der Mitt‘ Spatz Nummer drei,
dem ist es gar nicht einerlei,
er sorgt sich und das ist ganz wichtig,
was Spatzen essen und zwar richtig.
So piepen sie und sind recht froh:"
Es schmeckt gegart, gekühlt und roh,
ob bei Hitze oder Frost:
‘drei Spatzen‘ ist ganz feine Kost.“

So erreichen sie uns

drei Spatzen

Sprechen sie mit uns

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.